Förderung von Maßnahmen zur Absatzförderung auf Drittlandsmärkten im Weinsektor

Für den eiligen Leser geht es hier direkt zu den Verfahrensunterlagen


Gefördert werden Maßnahmen zur Absatzförderung für Weine rheinland-pfälzischer Herkunft. Hierzu zählen
  • Absatzförderungs- und Werbemaßnahmen,
  • Teilnahme an bedeutenden internationalen Veranstaltungen, Messen und Ausstellungen,
  • Studien über neue Märkte zur Verbesserung der Absatzförderungsmaßnahmen,
  • Informationsveranstaltungen und Informationsreisen, insbesondere über die EU-Systeme für geschützte Ursprungsbezeichnungen (gU), geschützte geografische Angaben (ggA) und ökologische Erzeugung,
  • Studien zur Bewertung der Ergebnisse der Informations- und Absatzförderungsmaßnahmen.

Beantragt werden kann die Förderung von
  • privatwirtschaftlichen Unternehmen (natürliche oder juristische Personen) oder Zusammenschlüssen von Unternehmen der Weinwirtschaft unabhängig von der Rechtsform oder
  • Marketingorganisationen, anerkannten Erzeuger- oder Branchenorganisationen oder öffentlichen Stellen der Weinwirtschaft, die ihren Sitz in Rheinland-Pfalz haben.

Die förderfähigen Kosten je Antrag müssen sich auf mindestens 5.000 € belaufen. Dies bedeutet: Eine Förderung wird nur dann bewilligt und nach Vorlage des Verwendungsnachweises ausgezahlt, wenn die beantragten und nachgewiesenen förderfähigen Kosten einen Mindestbetrag von 5.000 € erreichen.

Zu den Verfahrensunterlagen



Stefan.Raesch@dlr.rlp.de     www.DLR-Mosel.rlp.de drucken nach oben  zurück