Info Nr. 2 Kirschessigfliege vom 07.07.2017

Stand: 07/07/2017
Kirschessigfliege: In den jetzt reifen Sauerkirschen wird im Gebiet Heidesheim/Ingelheim in unbehandelten aufgelassenen Anlagen ein Ansteigen der Eiablage beobachtet. Das jetzt schwülwarme Wetter fördert die Vermehrung der Kirschessigfliege, weiterhin dürfte durch den Regen ein vorhandener Schutz abgewaschen sein. Führen Sie Kontrollen durch, vor allem dunkle Sauerkirschen sind sehr empfindlich. Da sich die Ernte voraussichtlich noch hinzieht, empfehlen wir bis zur Ernte einen ausreichenden Schutz zu gewährleisten. Empfohlene Mittel sind Exirel [0,375 l], WZ 7 Tage und zum Abschluss bis 5 Tage vor der Ernte Spintor [0,15 l] WZ 5 Tage. Beachten Sie, beide Mittel sind als bienengefährlich eingestuft.
In Sommerhimbeere und Brombeere ist der Einsatz von Spintor und Karate Zeon möglich.





werner.dahlbender@dlr.rlp.de      drucken