GQS - Gesamtbetriebliche Qualitätssicherung zur Eigenkontrolle

Stand: 06/28/2017
GQS steht für "Gesamtbetriebliche Qualitätssicherung" und ist ein freiwilliges Instrument, welches es dem Landwirt ermöglicht, seinen Betrieb selber auf Schwachstellen zu überprüfen. Dies gilt vor allem für die Auflagen, welche aus Fachrecht und Cross Compliance resultieren. Da hier zugleich im Falle von Verstößen deutliche (finanzielle) Konsequenzen drohen, bekommt die Eigenkontrolle einen immer höheren Stellenwert innerhalb der Betriebsführung.

GQS basiert auf "Checklisten zur Eigenkontrolle", welche für die drei Kernbereiche Betrieb (u.a. Lagerstätten, Hoftankstelle), Pflanzenbau und Tierhaltung erhältlich sind. Zusätzlich gibt es Checklisten für weitere Qualitätssicherungsprogramme. Die Checklisten wiederum sind in einfache Fragen gegliedert, welche mit ja oder nein zu beantworten sind, so dass Probleme schnell erkannt werden können.

GQS ist in mehreren Versionen erhältlich und wird fortlaufend aktualisiert:
1) Gedruckte Version: Startpaket (Ordner) 40 €, jährliche Ergänzungslieferung 15 €
2) PC-Gestütztes eGQS: Start-CD 10 €, jährliche Aktualisierung 5 €
3) GQS RLP online: kostenlos (Internet): http://www.gqs.rlp.de

Mit den beiden zuletzt genannten Versionen lassen sich am PC betriebsindividuelle Checklisten erstellen, bearbeiten, speichern und ausdrucken. diese Versionen erlauben zudem, die Anforderungen der EU-Öko-Verordnungen und ggfs. der ökologischen Anbauverbände Bioland, Demeter, Naturland, Biokreis, und GÄA mit in die Checklisten aufzunehmen.
Unser Tipp: GQS RLP ist ein probates Mittel, das Heft selber in der Hand zu halten!


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Frau Doris Fey
Dienstleistungszentrum ländlicher Raum Westerwald-Osteifel
Bahnhofstraße 32
56410 Montabaur

02602 9228-47
doris.fey@dlr.rlp.de





Katharina.Cypzirsch@dlr.rlp.de     www.Oekolandbau.rlp.de drucken