Honig aus Rheinland-Pfalz - mit allen Sinnen erfahren

In Rheinland-Pfalz können je nach Region und Jahreszeit sehr unterschiedliche Honige gewonnen werden. Interessant sind die regionaltypischen Frühjahrs- und Sommerblütenhonige, die umso individueller ausfallen, je vielfältiger das Nektarangebot für die Bienen ist. Die meist traubenzuckerreichen Honige neigen natürlicherweise zu frühzeitiger Kristallisation – ein Qualitätsmerkmal. Eine feincremige Konsistenz weist den Imker als Fachmann aus, der sein Handwerk versteht. Einige rheinland-pfälzische Honigspezialitäten sind:
  • Robinienhonig, auch „Akazienhonig“ genannt, ist klarflüssig und hat einen blumigen, mild-süßen Geschmack;
  • Edelkastanienhonig, meist dunkel-flüssig oder feinkristallin, ist intensiv würzig mit einer markanten Geruchs- und Geschmacksnote;

und
  • Waldhonig, dunkel-flüssig oder tiefbraun kandiert, mit malzig-würzigem Geschmack, aber eher minder süß.

Sie bereichern die Palette der Honige aus Rheinland-Pfalz. Allerdings kann man nicht in jedem Jahr und an jedem Ort die gleichen Honige ernten. Wechselnde Mengen und Sorten am gleichen Ort von Jahr zu Jahr unterstreichen den Aspekt der Natürlichkeit. Honige aus Rheinland-Pfalz sind also wertvolle Unikate, die es wert sind, genossen und als Naturprodukt geschätzt zu werden.





Christoph.Otten@dlr.rlp.de     www.Honigland.rlp.de drucken nach oben