Anfänger steigen mit höchstens zwei bis drei Völkern im Frühjahr in die Imkerei ein. Beim Kauf sollte man unbedingt auf starke, sanftmütige Völker mit jungen Königinnen achten und in jedem Fall auf einer Gesundheitsbescheinigung bestehen. Ferner sollte auf die Übernahme von Wabenvorräten aus Altbeständen verzichtet werden. Gesunde Bienen bauen die Waben, die sie benötigen, selbst. Für die erste Honiggewinnung benötigt man am Anfang meist noch keine eigene Honigschleuder;
hier helfen Vereine und deren Mitglieder üblicherweise gerne aus. Um die Gesundheit der Bienen, vor allem die Bekämpfung der Varroamilbe, muss man sich von Anfang an intensiv kümmern. Bei konsequentem Vorgehen ist die Varroose in der Regel kein Problem.





Christoph.Otten@dlr.rlp.de     www.Honigland.rlp.de drucken nach oben